Ernährungsberater - Heilpflanzenkunde

Kombination von zwei staatlich kontrollierten und zugelassenen Fernlehrgängen:
- Ernährungsberater, staatl. Zulassungsnummer 7106002
- Heilpflanzenkunde, staatl. Zulassungsnummer 764998
Fernlehrgang Ernährungsberater - Heilpflanzenkunde

Lehrgangsinhalt

Modul 1: Ernährungsberater
fundiertes Wissen über Grundbestandteile unserer Nahrung (Die Absolventen der Ausbildung kennen Nahrungsbestandteile in ihrer Funktion für den Organismus und können sie benennen).
breites Basiswissen über Möglichkeiten der Primär- und Sekundärprävention durch Ernährungsberatung (Die Absolventen können Ernährungsempfehlungen für eine gesunde Ernährung geben und vom Arzt überwiesene Patienten mit einem Krankheitsbild wie Diabetes, Gicht, Morbus Crohn, Übergewicht etc. beraten).
Grundlagen der Anatomie und Physiologie des Verdauungssystems (Die Absolventen können sie benennen und in Vorträgen vermitteln).
Die Absolventen können Risikofaktoren einschätzen und klientzentrierte Ernährungsberatung besonderer Bevölkerungsgruppen durchführen.
Techniken zielgerichteter Beratung in Einzel- und Gruppensettings.
Die Absolventen sind nach Abschluss der Ausbildung in der Lage, individuelle Beratungen, aber auch Vorträge bzw. Seminarveranstaltungen zur gesunden Ernährung und speziellen Diätetik durchzuführen.
Modul 2: Heilpflanzenkunde
das Erlernen grundlegender Wirkungsmechanismen der wichtigsten phytotherapeutischen Wirkstoffgruppen incl. deren Kontraindikationen und Gefahren
das Erlernen wichtiger Monographien offizineller Heilpflanzen, welche die speziellen Wirkstoffe enthalten inklusive deren Kontraindikationen und Gefahren
Der Lehrgangsteilnehmer kann die speziellen Darreichungsformen für Phytotherapeutika erkennen und die jeweils beste bestimmen.
Der Teilnehmer ist in der Lage, individuelle Heilpflanzenrezepte zu erstellen.
Letztendlich sollen auch die Grenzen der Heilpflanzenkunde erkannt werden können.

Zielgruppe

Interessierte, die Ernährungsberater werden wollen und sich fundierte Kenntnisse über die speziellen Heilwirkungen von Lebensmitteln und den gezielten Gebrauch von Heilpflanzen in der Ernährung erarbeiten wollen.
Mitarbeiter ärztlicher Praxen, die Ernährungs- und Heilpflanzenberatung als IGEL-Leistung anbieten sollen
Angehörige medizinischer Pflegeberufe: Krankenpflege, Altenpflege (als Zusatzqualifikation)
Angestellte aus beratenden und gesundheitsorientierten Berufen (Reformhäuser, Bioläden usw.), die sich eine Erweiterung ihres Beratungsspektrums wünschen.
Therapeuten (z.B. Physiotherapeuten, Heilpraktiker), die sich zusätzliche Tätigkeits- und Einkommensmöglichkeit schaffen wollen.
Interessierte, die sich als Ernährungs- und Heilpflanzenberater selbständig machen wollen



Seminare

1 Wochenendseminar (Pflicht) und 2 Sonntagseminare (Teilnahme empfohlen)


ZFU-Zulassung zum Fernlehrgang Ernährungsberater - Heilpflanzenkunde: 7106002, 764998
Lehrgangsdauer: 16 Monate
Abschluß: Lehrgangszertifikat

Fernlehrgang Informationsmaterial


Werbung